Skip to main content

Radreise zu den Höhepunkten von Namibia | 18 Tage

  • Reiseübersicht

    Die Reisehöhepunkte:

    • Besuch des Köcherbaumwaldes und den Spielplatz der Giganten
    • Radtour im Gondwana Park zum Fish River Canyon
    • Wanderung an der Kante des zweitgrößten Canyons der Erde
    • Radtour zwischen Dolerit- und Urgneisgestein nach Ai Ais
    • Radtour vom Tsarishoogte Pass an den Rand der Namib Wüste
    • Bei Sonnenaufgang die roten Dünen von Sossusvlei erradeln
    • Wanderung durch die Dünenlandschaft zum Sossusvlei
    • Bergab die Bullsport Schlucht im Namib Naukluft Park hinunterfahren
    • Besuch der Flamingos- und Pelikankolonien in der Walvisbucht
    • Stadtrundgang durch Swakopmund
    • Radtour durch die Mondlandschaft zur weltgrößten Welwitschia Pflanze
    • Radtour zur Spitzkoppe und Besuch der Khoi San Felszeichnungen
    • Per Rad durch die Granitlandschaften des Damaraland fahren
    • Besuch des UNESCO Weltkulturerbes Twyfelfontein
    • Halt am versteinerten Wald bei Khorixas
    • Radtour durch die Tafelberglandschaft im Ugabtal
    • Besuch der Vingerklip Steinsäule
    • Mit offenem Fahrzeug auf Safari im Etosha Nationalpark
    • Stadtrundgang durch Windhoek
    Google Maps

    MIT DEM LADEN DER KARTE AKZEPTIEREN SIE DIE DATENSCHUTZERKLÄRUNG VON GOOGLE.
    Mehr erfahren

    KARTE LADEN

  • Reisebeschreibung

    Gruppengröße: 8 – 15 Teilnehmer

    km = Kilometer & hm = Höhenmeter

    Tag 1              Ankunft in Namibia

    Am Flughafen Windhoek werden Sie von Ihrem Reiseleiter begrüßt. Fahrt in den Süden der Stadt zum Heroes‘ Acre, einem Ehrenmal für alle durch Kolonialisierung und Apartheid getöteten Namibier. Durch das Khomas Hochland fahren Sie zu einer am Oanob See gelegenen Lodge 3*.

    Lake Oanob Resort 3*

    Fahrstrecke Bus 140 km, Dauer 2 h

    Tag 2              Radtour zum Köcherbaumwald und dem Spielplatz der Giganten

    Vormittags Transfer in den Süden nach Keetmanshoop. Nach dem Mittagessen geht es das erste Mal auf Piste zum Köcherbaumwald und dem Spielplatz der Giganten mit seinen beeindruckenden Dolerit-Formationen. Köcherbäume gehören zu den Aloen und blühen im Juni und Juli. Übernachtung in Keetmanshoop in einer Lodge. (F,M)

    Maritz Country Lodge 3*

    Radstrecke 31 km, 110 hm, Teer/Piste

    Fahrstrecke Bus 440 km, Dauer 5,5 h

    Tag 3              Radtour zum zweitgrößten Canyon der Erde

    Transfer nach Holoog. Von dort radeln Sie in den Gondwana Canyon Park. Mit etwas Glück können Sie unterwegs Bergzebras, Strauße, Oryxantilopen und Springböcke sehen. Mittags sind Sie schon an Ihrer Lodge. Am Nachmittag führt die Radstrecke von dort bis zum eigentlichen Canyonrand. Der Ausblick in den zweitgrößten Canyon der Erde ist wahrlich gigantisch. Übernachtung für zwei Nächte in einer Lodge in der Nähe des Fish River Canyons. (F,M)

    Canyon Lodge 3*

    Radstrecke 62 km, 440 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 80 km, Dauer 1 h

    Tag 4              Radtour zwischen 1 Milliarde Jahre alten Gesteinen

    Auf guter Piste fahren Sie mit dem Rad durch eine faszinierende Wüstenlandschaft hinunter in den Fish River Canyon und kommen an uralten Gneisen sowie Dolerit- und Quarzgesteinen vorbei. In den heißen Quellen von Ai-Ais können Sie Ihre Muskeln entspannen. Am späten Nachmittag sind Sie zurück an Ihrer Unterkunft. (F,M)

    Canyon Lodge 3*

    Radstrecke 60 km, 400 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 80 km, Dauer 1,5 h

    Tag 5              Radtour durch das Land der Nama

    Fahrt durch das Karakul Zuchtgebiet in das Missionsdorf Bethanien. Am Schwarzrand entlang radeln Sie bis Helmeringhausen. Hier finden Sie afrikanische Wildwestatmosphäre vor. Unterkunft ist in einem einfachen Hotel. (F,M,A)

    Helmeringhausen Hotel 2*

    Radstrecke 49 km, 390 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 220 km, Dauer 3 h

    Tag 6              Radtour am Abbruch der großen Randstufe

    Transfer zum Fuße des Zarishoogte Pass. Übergang zur ältesten Wüste der Welt, der Namib Wüste. Sie radeln an Farmen mit Straußen und Karakulschafen vorbei. Transfer zur einer Lodge 3* in der Nähe von Sesriem unterkommen. Der Nachmittag ist zum Entspannen am Pool geeignet. (F,M)

    Desert Homestead 3*

    Radstrecke 41 km, 280 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 220 km, Dauer 3,5 h

    Tag 7              Radtour in der ältesten Wüste der Welt

    Noch vor dem Sonnenaufgang Fahrt zum Eingang des Namib Naukluft Parks. Radtour zwischen den roten Dünen von Sossusvlei. In der Morgensonne bietet sich ein einzigartiges Farbenschauspiel. Sie unternehmen eine interessante Wüstenwanderung und besuchen den Sesriem Canyon. Transfer nach Solitaire. Übernachtung für zwei Nächte in der Nähe in einer Lodge. (F,M)

    Solitaire Desert Farm 3*

    Radstrecke 37 km, 60 hm, Teer

    Fahrstrecke Bus 170 km, Dauer 3,25 h

    Tag 8              Radtour durch die felsigen Naukluft Berge

    Am Vormittag unternehmen Sie eine Radtour in der geologisch interessanten Büllsport Schlucht mit 500 bis 700 m hohen Wänden. Dabei kommen Sie an einer riesigen Tuffsteinformation vorbei. Am Nachmittag können Sie am Pool entspannen. Mit einem Spaziergang und einem Sundowner Drink beschließen Sie den Tag. (F,M)

    Solitaire Desert Farm 3*

    Radstrecke 38 km, 110 hm, Teer

    Fahrstrecke Bus 50 km, Dauer 1 h

    Tag 9              Ruhetag und Transfer an die Küste

    Der Tag beginnt mit einem Transfer nach Walvis Bay über den Kuseb Canyon. Dort halten Sie an der Lagune und suchen nach größeren und kleineren Flamingos sowie Pelikanen. Dort zu Mittag essen. In Swakopmund bekommen Sie einen Eindruck von vielen Gebäuden aus der ehemaligen deutschen Kolonialzeit. Übernachten Sie zwei Nächte in einem 3-Sterne-Hotel. (B,L)

    Hotel Deutsches Haus 3*

    Radstrecke 0 km, 0 hm

    Fahrstrecke Bus 360 km, Dauer 5 h

    Tag 10            Radtour Mondlandschaft und große Welwitschia

    Im Namib-Naukluft-Park sehen Sie lebende Steine (Lithops), die Mondlandschaft und die größte Welwitschia Mirabilis-Pflanze, die bisher entdeckt wurde. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung. (F,M)

    Hotel Deutsches Haus 3*

    Radstrecke 39 km, 270 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 100 km, Dauer 1,5 h

    Tag 11            Radtour zum Kreuzkap

    Transfer nach Henties Bay. Auf einer Salzstrasse geht es durch den Dorob Nationalpark zum Kreuzkap. Hier leben bis zu 80.000 Kapohrenrobben. Die Tiere sind nicht scheu und man kommt geschützt durch einen hüfthohen Zaun bis auf armeslänge an die Tiere ran. Vorher Picknick am Strand. Anschliessend Transfer in das Minenstädtchen Uis. Sie kommen in einer einfachen Lodge 2* unter. (F,M)

    Daureb Isib 2*

    Radstrecke 50 km, 220 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 200 km, Dauer 3 h

    Tag 12            Besuch des UNESCO Weltkulturerbes Twyfelfontein

    Am imposanten Brandbergmassiv vorbei geht es in das Damaraland. Am Wegesrand verkaufen Hererofrauen Handarbeiten und Halbedelsteine. Auf dem Weg nach Twyfelfontein sieht man mit etwas Glück die seltenen Wüstenelefanten, die sich zwischen dem Meeresufer und dem Hochland aufhalten. Zu Fuss geht es mit einem lokalem Reiseleiter zu den beeindruckenden Felsgravuren der Ureinwohner. Die Khoi San haben an nur ganz wenigen Stellen im südlichen Afrika den Sandstein geritzt und nicht bemalt. Begehung der „Lion Tail“ Route. Nach einem Buffetmittagessen geht es mit dem Reisefahrzeug zurück ins Hochland zu einer Lodge. Übernachtung unter reedgedecktem Dach. (F,M,A)

    Igowati Lodge 3*

    Radstrecke 0 km, 0 hm

    Fahrstrecke Bus 240 km, Dauer 3,5 h

    Tag 13            Radtour zwischen Tafelbergen zur einzigartigen Vingerklip Felsnadel

    Auf einer ruhigen abwechslungsreichen Piste führt die Strecke durch Mopane Wald und an mehreren Tafelbergen vorbei zur stilvollen Vingerklip Felsnadel.
    Die 25 m hohe freistehende Felsnadel ist als Naturdenkmal berühmt. Unterkunft für zwei Nächte ist in der Nähe einer Lodge. (F,M,A)

    Vingerklip Lodge 3*

    Radstrecke 53 km, 250 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 15 km, Dauer 0,25 h

    Tag 14            Radtour im oberen Ugabtal

    Auf einer ruhigen abwechslungsreichen Piste führt die Strecke durch das obere Ugabtal. Es geht an einfachen Farmen der Damara vorbei und wieder an mehreren Tafelbergen zurück zur Lodge. (F,M,A)

    Vingerklip Lodge 3*

    Radstrecke 65 km, 170 hm, Piste

    Fahrstrecke Bus 70 km, Dauer 1 h

    Tag 15             Safari im Etosha Nationalpark

    Transfer in den berühmten Etosha Nationalpark. Dominiert von dem meist leeren riesigen Salzsee leben die Tiere an künstlichen und natürlichen Wasserstellen. Mit Ausnahme von Büffeln können Sie hier die „Großen 5“ sehen. Aber auch Geparden, Schakale, Giraffen, Steppenzebras und Springböcke sind hier zuhause. Sie übernachten für zwei Nächte in Chalets einer Lodge 3* unweit des Nationalparks. (F)

    Etosha Safari Lodge 3*

    Fahrstrecke Bus 190 km, Dauer 2,5 h

    Tag 16             Weitere Tierbeobachtungen im Etosha Nationalpark

    Nach einem frühen Frühstück geht es im offenen Geländefahrzeug für einen halben Tag auf Pirsch. Dabei fahren Sie wieder viele Wasserlöcher an. Ein Höhepunkt ist sicher ein Ausflug in die Pfanne selbst. Erst wenn Sie mehrere Kilometer in der Pfanne sind, können Sie die riesigen Ausmaße erahnen. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Auf Wunsch unternehmen Sie am späten Nachmittag eine weitere Safari. (F)

    Etosha Safari Lodge 3*

    Fahrstrecke Bus 200 km, Dauer 6 h

    Tag 17             Zurück nach Windhoek

    Nach dem Frühstück geht es durch fruchtbare Steppenlandschaft zurück nach Windhoek. Unterwegs Halt am Handarbeitsmarkt in Okahandja. Sie übernachten in einem ruhigen Hotel 2-3* unweit der Stadtmitte. (F)

    Utopia Boutique Hotel 3*

    Fahrstrecke Bus 410 km, Dauer 5 h

    Tag 18             Stadtbesichtigung Windhoek und Rückflug

    Bis zum Abflug steht ein Stadtrundgang auf dem Programm. Dabei schauen Sie sich die Alte Feste sowie ein Kunst- und Kulturzentrum an, wo es gute Einkaufsmöglichkeiten gibt. Anschließend Transfer zum Flughafen Windhoek, wo diese einzigartige Reise endet. (F)

    Fahrstrecke Bus 45 km, Dauer 0,75 h

    Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit

  • Preise & Termine

    Zeitraum Preis Status Plätze
    21.07.2024 - 07.08.20243,495.00buchbar10 Plätzeauswählen
    22.09.2024 - 09.10.20243,495.00garantiert1 Platzauswählen
    13.10.2024 - 30.10.20243,495.00ausgebucht0 Plätzeauswählen


    Zusatzleistungen:

    Einzelzimmer-Zuschlag 2024-2025: €320.00

  • Leistungen


    Im Preis inbegriffen:

    • Sämtliche Transfers und Fahrten inkl. Radtransport im klimatisierten Minibus
    • Auf den Radetappen ständiges Back-up mit Begleitfahrzeug
    • Eintrittsgelder für alle genannten Aktivitäten
    • Alle Unterkünfte wie oben angegeben im 2-3* Niveau mit Frühstück
    • 13x Mittagessen in Form von Picknicks bzw. Lunch-Pakete
    • 4x Abendessen
    • Ständige deutsch- /englischsprachige Reiseleitung


    Nicht eingeschlossen:

    • Flüge von und nach Namibia
    • Trinkgelder
    • Übrige Mahlzeiten
  • Mieträder



    E-Bike Trek Powerfly MTB
    Preis 2024-2025: € 765.00



    MTB Hardtail 27/30 Gang
    Preis 2024-2025: € 425.00


    Inklusive Trinkflaschenhalter
  • Hinweise

    Alle Radstrecken führen über geschotterte Pisten. Obwohl die Strecken generell gut zu befahren und sorgfältig ausgewählt sind, kann der Pistenzustand wetterbedingt auch mal etwas holpriger sein. Sie sind aber flexibel, denn das Begleitfahrzeug ist immer in der Nähe. Mit einer mittleren Kondition sind die Pisten gut zu befahren. Zu den angebotenen Reiseterminen herrscht in Namibia Trockenzeit. Tagsüber ist es angenehm warm bis 28 °C, nachts können die Temperaturen in der Wüste bis auf wenige Grad über Null zurückgehen.

3% Frühbucher-Rabatt (bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn) – 5% Wiederholer-Rabatt (für Kunden, die bereits mit uns gereist sind)


Von Montag bis Freitag sind wir zwischen 9:00 und 17:00 Uhr für Sie da: +49 6221 647 8155.
Rufen Sie an! Wir freuen uns auf Sie!


Nutzen Sie das Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!


Büro Deutschland
Königsbacher Straße 34 | D-76327 Pfinztal

Büro Südafrika
14 Higgo Crescent | Cape Town 8001

Impressum | Datenschutz
© 2023 African-Bikers