Südafrika

Multiaktivreise in Südafrika

NEU: Multiaktivreise in Südafrika mit Wandern, Radfahren und Kanu fahren. – Individual- und Gruppenreise

Reiseverlauf

Tag 1 Ankunft Südafrika

Ankunft George meist am Nachmittag. Begrüssung durch ihren Reiseleiter. Transfer mit dem Reisefahrzeug (1.5 Std) in den Badeort Plettenberg Bay an der Garden Route gelegen. Unterkunft für 5 Nächte im charmanten Corner Way Gästehaus 4*, nur 5 Gehminuten vom meist menschenleeren Badestrand der Plettenerg Bucht entfernt gelegen. Gäste können auch am morgen von Kapstadt aus mit dem Begleitfahrzeug kostenfrei nach George mitgenommen werden.

Tag 2 Wanderung auf der Robberg Halbinsel (Wandern)

Ein 10 minütiger Transfer bringt Sie auf die Robberg Halbinsel. Menschen besiedelten diesen Ort schon vor 120.000 Jahren. Ein Besuch der Nelson Höhle zeigt die andauernden Forschungsarbeiten. Ein Rundweg führt im Uhrzeigersinn über die felsige oft mit Sukkulenten bewachsene Halbinsel. Festes Schuhwerk und ein wenig Trittsicherheit ist erforderlich. An der äussersten Spitze kann man den Kap Ohrenrobben beim jagen zuschauen und je nach Jahreszeiten auch den Seemöven beim brüten zuschauen. Gehzeit 3-6 Stunden, je nach Route. (F)

Tag 3 Kanufahrt zur Robbenkolonie (Kanu)

Mit dem Kanu geht es vom Strand diesmal auf dem Wasser des Indischen Ozeans an der Robberg Halbinsel entlang, dabei hält man sich in Küstennähe auf denn dort sind die Beobachtungsmöglichkeiten der Robbenkolonie am Besten. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung. Wer mag kann mit dem Reiseleiter ins 20 km entfernte World of Birds fahren. Unter riesigen Netzen ist eines der weltweit grössten Freifluggelände in einem Regenwald entstanden. An den Fütterungsstationen ist dabei sehr gut der Knysna Loerie – eine einheimische Papageienart zu beobachten. (Eintritt nicht eingeschlossen) (F)

Tag 4 Tsitsikamma Nationalpark (Kanu+Rad+Wandern)

Eine einstündige Fahrt führt in den Tsitsikamma Nationalpark bei Stormsriver. Ein zweistündiger Kanuausflug führt tief in die Mündung hinein zu einer Höhle voller Fledermäuse. Mit dem Rad (30 km, 250 Hm, Teer) geht es anschliessend auf der ruhigen alten Kapstrasse erst auf dem Küstenplateau, dann durch den Urwald des Bloukrans Tales in den sehr schön gelegnen Ort Natures Valley. Hier lädt eine kleine Wanderung am Strand zu Erkundung ein, oder man geht einfach baden. (F)

Tag 5 Knysna und Nationalpark Gardenroute (Boot+Wandern)

Sie verlassen Plettenberg Bay und fahren ins benachbarte Knysna. Hier steht eine Bootsfahrt auf der Lagune auf dem Programm. Im Featherbed Nature Reserve wird ausgestiegen und man kann auf einem Rundweg vielleicht den scheuen Bauducker finden, eine der kleinsten Antilopen Afrikas. Nachdem anschliessend die Ortsmitte und die Waterfront besucht wurden geht es durch den Lake District der Teil des Nationalparks Gardenroute ist ins Ebb and Flow Camp das direkt am Touws Fluss liegt. Zu Fuss erkunden wir den Regenwald und können auf dem Weg zu einem Wasserfall mit Bademöglichkeit Riesenfischer und Schreiseeadler beobachten. (3 Std.) Unterkunft ist in rustikalen sauberen Holzhäusern 2*. (F)

Tag 6 Regenwald und Steppenlandschaft (Kanu+Rad)

Vom Camp starten wir ein letzes Mal mit Kanus auf dem Touwsriver. Per Boot lassen sich viele der 280 Vogelarten sehr gut beobachten, deshalb sollte ein Fernglas nicht fehlen. Mit dem Reisefahrzeug geht es über die Outeniquaberge die gleichzeitig die Grenze zur dahinter liegenden Karoo Steppe markieren. Mit dem Rad geht es nun auf guter Piste durch die Paardepoort an Straussenfarmen vorbei nach Oudtshoorn. (30 km, 100 Hm, Teer/Piste) Übernachtung ist im charmanten unter Denkmalschutz stehenden Adley Gästehaus 4*. Abends serviert unser Gastgeber leckeres vom Grill, niergendwo schmeckt ein zartes Straussensteak besser. (F,A)

Tag 7 Tropfsteinhöhle und Straussenfarm (Rad)

Mit dem Rad (30 km, 400 Hm, Teer,Piste) geht es durch die Schoemanspoort Schlucht zu den Kangotropfsteinhöhlen. Eine einstündige Führung zeigt die erstaunlich grossen Hallen und faszinierende Formationen. Weiter geht es mit dem Rad (15 km, 50 Hm, Teer) zu einer Sraussenfarm. Bei einer Führung kann man mehr über diese grossen flugunfähigen Vögel erfahren. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung und kann zu einem Stadtrundgang genutzt werden oder beim entspannen an einem der zwei Pools. (F)

Tag 8 Safari im Bottlierskop Wildgebiet (Wandern)

Transfer (1 Std.) in das Botlierskop Naturreservat. Mit dem offenen Safarifahrzeug geht es auf Wildbeobachtung. Giraffen, Breitmaulnashörner, Elefanten, Löwen, Zebras und viele Antilopenarten können gesichtet werden. Nach dem Mittagessen und einer Pause geht es am Nachmittag mit einem Ranger auf Fusspirsch. Dabei können zusätzlich die faszinierenden Insekten und Vogelarten entdeckt werden. Unterkunft ist im komfortablen Protea Hotel Mossel Bay 4*. (F)

Tag 9 Diaz Museum und Radtour (Rad)

Neben dem Hotel liegt das Diaz und Shell Museum. Höhepunkt des Besuchs ist ein Nachbau einer Karavelle die zum 500. Jahrestag der Landung von Bartholomäus Diaz gebaut und 1988 nach Mossel Bay gesegelt wurde. Wer keine Lust darauf hat kann am strömungssicheren Strand Baden gehen. Kurzer Transfer nach Albertinia (1 Std.) Mit dem Rad geht es auf schöner abwechselungsreicher Piste in den Ort Riversdale. Unterkunft ist in den stilvollen Zimmern des De Doornkraal Boutique Hotels 4*. Der Besitzer ist ein ausgezeicheter Chef und so können sie sich hier verwöhnen lassen. (52 Km, 610 Hm, Ter/Piste) (F)

Tag 10 Grootvaddersbosch Naturreservat (Wandern)

Nach einer Stunde Fahrt wird das sehr schöne Grootvaddersbosch Naturreservat erreicht. Auf dem Grysbok Rundweg geht es durch den dichten Urwald und auf Lichtungen im Boosmansbos Wildnisgebiets auf dem der Kap Fynbos blüht. Dies ist Teil des UNESCO Weltnaturerbes Capensis. (15 km, 5-6 Stunden). Ein kurzer Transfer bringt Sie in die charmante Gaikou Lodge in Swellendam, der drittältesten Stadt Südafrikas. (F)

Tag 11 Weinanbaugebiet BreedeTal (Rad)

Mit dem Rad geht es vom Gästehaus weg erst auf hügeliger Piste, später auf einer ruhigen Asphaltstrasse ins Weingut Weltevrede. Bei einer leckeren Käseplatte kann man den dortigen Tropfen verkosten bevor es mit dem Rad weiter am Breedefluss entlang zum Weingut Springfield geht. Mineralreicher Boden und alte traditionelle Anbaumethoden haben das Weingut zu einem Geheimtipp werden lassen. Wer noch kann radelt die letzten Kilometer bis zum komfortablen Gubas de Hoek Gästehaus 4*. Auch hier kochen die Gastgeber frische und gesunde Gerichte mit biologischen Zutaten. (72 km, 820 Hm, Teer/Piste) (F)

Tag 12 Stellenbosch und Kaphalbinsel (Rad)

Ein zweistündiger Transfer führt nach Stellenbsosch. Bekannt für seine Lage, den guten Weinen und den zahlreichen unter Denkmalschutz stehenden Gebäuden hat der Ort seinen eigenen Charme. Nach einem informativen Rundgang führt eine Radtour (25 Km, 200 Hm, Teer/Piste) in das Jonkershoek Naturreservat. Besonders attraktiv sind die blühenden Proteen die dem Reserve seinen Status eines Weltnaturerbes verleihen. Anschliessend Fahrt nach Simonstown auf der Kaphalbinsel gelegen. Übernachtung für zwei Nächte im Boat House Gästehaus 4* dessen Zimmer alle einen eindrucksvollen Meerblick haben. (F)

Tag 13 Multiaktiv am Kap der guten Hoffnung (Wandern+Rad)

Besuch der Pinguinkolonie am Morgen. Anschliessend Fahrt zum Kap der guten Hoffnung. Von dort führt ein aussichtsreicher Fussweg zum Kappunkt (1 Std.) Mit dem Rad geht es zum Olifantsbos im Reservat. (18 km, 150 Hm, Teer) Hier und auf dem schönen Sirkelsvlei Rundweg (Gehzeit 3 Stunden) findet man Tierarten wie Buntböcke, Elenantilopen und Kapzebra sowie Austernfischer und Riesenschildkröten, sowie Reste eines vor 100 Jahren auf die Felsen aufgelaufenen Schiffes. Wer Lust hat radelt auf der Panoramastrasse mit Rückenwind zurück zum Gästehaus. (25 km, 100 Hm, Teer) (F)

Tag 14 Botanischer Garten Kirstenbosch und Tafelberg (Wandern)

Am Vormittag Besuch des berühmten Botanischen Garten Kirstenbosch. 8% oder 18.000 aller weltweit vorkommenden Pflanzen findet man in Südafrika und eine beeindruckende Auswahl wächst an der Ostseite in diesem Garten. Aus dem Garten wandern Sie durch die schattige Skeleton Schlucht auf das Tafelbergmassivs. Nach dem erreichen des Macliears Beacon (1067m) führt der Weg direkt an der spektakulären Kante entlang zur Tafelbergbahn. Die Innenstadt und der Hafel liegen einem sprichwörtlich zu Füssen. Nach der Abfahrt kurzer Transfer zur Cape Town Lodge 4* in der Innenstadt gelegen. 2 Gehminuten entfernt liegt das Africa Cafe, dessen Menu eine leckere Auswahl an afrikanischen Speisen des Kontinents anbietet und einen würdigen Abschluss dieser Reise darstellt. (F)

Tag 15 Zeit zur freien Verfügung bis zum Rückflug

Bis zum Abflug kann jeder noch auf eigene Faust die Stadt erkunden. Innerhalb 10 Minuten sind das Malaienviertel, der Parlament Garten und der Greenmarket Square erreicht. Anschliessend Transfer zum Kapstädter Flughafen für den Rückflug.
Es gibt noch vieles zu entdecken, die Waterfront mit dem Zeitz Kunstmuseum, Robben Island mit der Gefängniszelle von Nelson Mandela, eine Tour durch dasTownship Langa (auch mit dem Rad möglich) usw. Von daher bietet es sich an die Reise noch um ein paar Tage zu verlängern.

Leistungen

Im Preis eingeschlossen:

• Ständige deutschsprachige Reiseleitung
• Alle Unterkünfte 2-4* mit Frühstück, 1x Abendessen Barbeque in Oudtshoorn
• Alle oben genannten Aktivitäten und Ausflüge
• Fahrrad MTB 30 Gang mit vorderer Federgabel

Nicht eingeschlossen:

• Flüge von und nach Südafrika
• Trinkgelder
• Weitere Mahlzeiten

Hinweise

Für diese Reise ist eine mittlere Kondition vollkommen ausreichend.

Einstufung
Konditionsniveau  
Niveau der Unterkünfte  

Gruppengröße

8 - 15 Teilnehmer
Reisebedingungen
Termine und Preise
Buchungscode: MAR
01.02.20 - 15.02.20 EUR 2650
04.04.20 - 18.04.20 EUR 2650 buchen
08.08.20 - 22.08.20 EUR 2650 buchen
17.10.20 - 31.10.20 EUR 2650 buchen
14.11.20 - 28.11.20 EUR 2650 buchen
19.12.20 - 02.01.21 EUR 2650 buchen

Rabatt

  • 3% Frühbucherrabatt bis 6 Monate vor Reisebeginn auf den pro Personenpreis bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
  • 5% Wiederholerrabatt auf den pro Personenpreis bei Erreichen der Mindestteilnehmerzahl
Zusatzleistungen
Aufpreis E-Bike EUR 70
Einzelzimmerzuschlag EUR 340