Mit Zug und Rad durch Südafrika und Eswatini/Swasiland | 18 Tage

  • Reiseübersicht

    Die Reisehöhepunkte:

    • Komfortable und stilvolle Fahrt mit dem Shongololozug durch ganz Südafrika und Eswatini
    • Übernachtung in stilvoller Lodge bei Johannesburg
    • Haupstadt Pretoria und das Township Soweto
    • Besuch des Goldgräberstädtchens Pilgrims Rest 
    • Auf dem Rad entlang der Panoramaroute zum God’s Window, zu den Bourkes Luck Potholes und dem Blyde River Canyon 
    • Mit offenem Geländewagen auf Big 5 Safari im Krüger Nationalpark 
    • Pirsch auf dem Rad zwischen Zebras und Antilopen im Mlilwane Naturreservat 
    • Besuch der Kerzenfabrik in Eswatini
    • Auf Safari im iMfolozi/Hluhluwe Wildreservat 
    • Radausflug zum UNESCO Weltnaturerbe iSimagaliso Greater Wetland Park 
    • Durban: Baden im Indischen Ozean und die quirlige Promenade
    • Auf dem Rad am Fuß des UNESCO Weltnaturerbes uKhahlhamba Drakensberg 
    • Besuch der Cango Tropftseinhöhle und einer Straußenfarm
    • Auf dem Rad über den historischen Montagupass zur Küste
    • Mit dem Rad auf der historischen Kapstrasse durch Urwaltäler zum Wildernes Strand
    • Radeln durch das Kapweingebiet im Breedetal 
    • Besuch des Küstenstädtchens Hermanus mit Möglichkeit zur Walbeobachtung
    • Besuch der Pinguinkolonie in Betty´s Bay
    • Radtour auf dem Clarens Drive nach Gordon´s Bay
    • Stadtführung zu Fuss durch Kapstadt 
    • Besuch des botanischen Garten Kirstenbosch
    • Township Life erleben im Noluthando Kindergarten in Khayelitsha 
    • Radtour und Picnic am Kap der guten Hoffnung 
    • Radtour auf dem wunderschönen Chapmans Peak Drive 
  • Reisebeschreibung

    Gruppengröße: 8-20 Teilnehmer

    km = Kilometer & hm = Höhenmeter

    Tag 1              Ankunft in Johannesburg

    Willkommen in Südafrika! Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen ab und begleitet Sie auf Ihrem Transfer zu Ihrer Lodge außerhalb von Johannesburg, wo Sie sich vom langen Flug erholen können. (A)

    Askari Game Lodge

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 2              Johannesburg-Lowveld

    Nach dem Frühstück Transfer zum Privatbahnhof von Rovos Rail in Pretoria, wo Sie in Ihr rollendes Hotel eingecheckt werden. Anschließend unternehmen Sie einen Halbtagesausflug durch die Hauptstadt Pretoria und das berühmte Township Soweto, das Sie vom Rad aus anschauen. Am Nachmittag werden Sie an Bord des Shongololo Expresses willkommen geheißen. Nachdem Sie es sich in Ihrer Kabine gemütlich gemacht haben, genießen Sie das Abendessen an Bord des Zuges, während draußen die Landschaft des Highvelds vorbeifliegt. Eine atemberaubende Abfahrt bringt Sie ins Lowveld nach Nelspruit, wo der Zug über Nacht ruhig steht. (F,M,A)

    Shongololo Express

    Fahrzeit im Bus 2 h

     

    Tag 3              Auf der Panorama Route

    Nach dem Frühstück im Zug bringt Sie ein Transfer in das Goldgräberstädtchen Pilgrim’s Rest. Von Graskop aus radeln Sie entlang der Abbruchkante der Drakensberge und besichtigen den Pinnacle, eine imposante Steinsäule, sowie God’s Window, ein Aussichtspunkt mit großartigem Blick bis zum Krüger Nationalpark und Mosambik. Sie unternehmen eine kleine Wanderung in einem Stück Regenwald. Von den Bourke’s Luck Potholes, einem imposanten System von Strudelkesseln, durch das der Blyde Fluss sich seinen Weg in die Blyde Schlucht bahnt, fahren Sie mit dem Rad entlang einer malerischen Strecke zu einem Aussichtspunkt, von dem aus Sie eine fantastische Aussicht auf den Blyde Canyon und die typischen, runden Bergformationen der sogenannten “3 Rondavels” genießen. Ein Transfer bringt Sie zurück zum Zug nach Nelspruit, wo Sie Ihr Dinner an Bord einnehmen. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 30 km, 200 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 2,5 h

     

    Tag 4              In den Krüger Nationalpark

    Nach dem Frühstück verlassen Sie den Zug in Malelane und begeben sich auf eine Ganztagessafari im offenen Safarifahrzeug in den berühmten Krüger Nationalpark. Sie können Löwen, Elefanten, Zebras, Flusspferde, Nashörner, Giraffen, Büffel, Antilopen, Wildhunde aber auch eine bunte Vogelwelt und eine vielfältige Vegetation erleben. Nach einem erlebnisreichen Tag sind Sie am Abend wieder zum Dinner zurück auf dem Zug, der sich nun in Richtung Eswatini in Bewegung setzt. (F,A)

    Shongololo Express

    Dauer Safari 8 h

     

    Tag 5              Das Königreich Eswatini

    Nur 17.000 qkm groß, bietet das Königreich Eswatini (früher Swasiland) eine Vielzahl von Landschaften und Sie können überall die Warmherzigkeit seiner Einwohner kennenlernen. Von Mpaka aus geht es nach einem kurzen Bustransfer auf einer ruhigen Landstraße mit dem Rad an zahlreichen Kraals vorbei zu einem Handwerksbetrieb, in dem zu flotter Musik die schönen Swazi Kerzen hergestellt werden. Sie radeln weiter zum Mlilwane Naturreservat. In diesem Wildschutzgebiet leben außer Krokodilen und Nilpferden keine gefährlichen Tiere, so dass Sie per Rad auf Safari gehen – eine beeindruckende Erfahrung! Ein Transfer bringt Sie zurück nach Mpaka, wo Ihr Zug nach den Grenzformalitäten weiter nach Südafrika fährt. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 25-30 km, 100 hm, Teer/Piste

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 6              Zululand und Nashörner

    Frühmorgens kommt Ihr Zug im Zululand an. Sie unternehmen eine Ganztagessafari im Umfolozi/Hluhluwe Nationalpark, weltbekannt durch sein erfolgreiches Artenschutzprogramm für Breit- und Spitzmaulnashörner. Neben den Big 5 (Löwe, Elefant, Nashorn, Leopard und Büffel) ist auch das Tiefland Nyala, eine hier heimische Antilopenart, zu finden. (F,A)

    Shongololo Express

    Dauer Safari 8 h

     

    Tag 7              Weltnaturerbe iSimangaliso Feuchtbiotop

    Nach dem Frühstück radeln Sie ins Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park. In dem Mischwasser fühlen sich Krokodile und Nilpferde, aber auch Schreiseeadler, Goliathreiher und viele andere Vogelarten wohl. Die Nilpferde besuchen sogar manchmal den Ort! Anschließend können Sie im wunderschönen Küstenurwald eine kleine Wanderung unternehmen. Am Nachmittag besuchen Sie den Cape Vidal Teil des iSimangaliso Wetland Parks. Hier können Sie Elefanten, Büffel und Antilopen sehen. Cape Vidal ist durch ein Riff gut gegen die Meeresströmung geschützt und bietet sich zum Baden an. Die hügelige Landschaft mit ihren kleinen Seen ist äußerst reizvoll. Zum Abendessen sind Sie am frühen Abend wieder zurück auf dem Zug. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 30 km, 50 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 1,5 h

     

    Tag 8              Durban und die Midlands

    Nach dem Frühstück verlassen Sie den Zug und radeln von Durban aus an der quirligen Strandpromenade entlang zur herrlichen Nordküste. Anschließend können Sie die Innenstadt mit dem indischen Gewürzmarkt erkunden. Ein Besuch des uShaka Marineworld Aquarium ist unbedingt empfehlenswert, es ist das sechstgrößte der Welt ist. Hier sind Haie und Rochen die Höhepunkte. Alternativ laden Durbans strömungs- und haifischsicheren Strände zum Baden und Surfen ein. Nachmittags steigen Sie wieder in Ihren Zug ein, der Sie weiter Richtung Norden in die Drakensberge bringt. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 25 km, 50 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 9              Weltnaturerbe Drakensberge

    Heute verlassen Sie den Zug in Ladysmith und unternehmen einen ganztägigen Radausflug an den Ausläufern der über 3000m hohen uKhahlambra Drakensberge entlang, die ebenfalls zum UNESCO Weltnaturerbe zählen. Die Radstrecke führt durch hügeliges, fruchtbares Farmland und an vielen Kraals der Zulus vorbei bis vor die gigantische Kulisse des sogenannten „Amphitheaters“. Hier stürzt der Tugelafluss fast 2000 m hinunter, bevor er seine Reise zum Indischen Ozean beginnt. (F,M,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 50 km, 500 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 2 h

     

    Tag 10             Der Sitz der Judikative: Bloemfontein

    Nach der Ankunft in Bloemfontein steht heute ein Ausflug in die sechstgrößte Stadt Südafrikas auf dem Programm. Sie besuchen das Frauendenkmal und das anglo-burische Museum. Bloemfontein ist auch die Stadt der Judikative, hier befinden sich die höchsten Berufungsgerichte des Landes. (F,A)

    Shongololo Express

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 11             Diamantenstadt Kimberley

    Nach dem Frühstück unternehmen Sie heute einen Radausflug zum sogenannten „Big Hole“, dem größten von Menschenhand gegrabenen Loch, aus dem Anfang des 19. Jahrhunderts während des Diamantenrausches über 14 Mio. Karat Diamanten geholt wurden. Hier stritten Cecil John Rhodes und Barney Barnato über die Kontrolle der Diamantenförderung. Weiter geht es zu einem schönen Naturreservat, welches Sie auf dem Rad erkunden. Am Nachmittag sind Sie wieder zurück am Zug, der seine Fahrt Richtung Süden fortsetzt. (F,M,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 20 km, 50 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 1,5 h

     

    Tag 12             Durch die Große Karoo

    Den heutigen Tag verbringen Sie an Bord des Zuges und genießen die großartigen Landschaften der Großen Karoo Halbwüste auf dem Weg zum Indischen Ozean nach Port Elizabeth. (F,M,A)

    Shongololo Express

    Fahrzeit im Bus 0 h

     

    Tag 13             Von der Straußenstadt zur Küste

    Heute Morgen kommt der Zug in der Straußenhauptstadt Oudtshoorn an. Ein kurzer Transfer bringt Sie zu den beeindruckenden Kango Tropfsteinhöhlen. Nach der Besichtigung geht es mit dem Rad an fruchtbaren Obst-, Straußen- und Tabakfarmen vorbei zu einer Straußenfarm, wo Sie bei einer Führung mehr über die Zucht dieser bis zu 2 m hohen Vögel erfahren. Nach einem Lunch bringt Sie ein kurzer Transfer durch die von Sukkulenten bewachsene, trockene Kleine Karoo Halbwüste in das Hopfenanbaugebiet beim Montagu Pass (745 m). Mit traumhaften Ausblicken zur Küste und einer wundervollen Vielfalt an Protea- und Erikaarten radeln Sie auf historischer Naturstraße hinunter nach George, wo unser Zug schon auf Sie wartet. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 30-45 km, 150 hm, Teer/Piste

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 14             An der Gardenroute

    Nach dem Frühstück radeln Sie von George aus auf der historischen Kapstraße durch Urwaldtäler mit uralten Baumriesen. Oben auf dem Plateau bieten grüne Wiesen ideale Bedingungen für die Milchwirtschaft. Mit beeindruckenden Ausblicken auf die bis zu 1600m hohen Outeniqua Berge radeln Sie zum wunderschönen Strand von Wilderness, wo sie im Indischen Ozean baden können. Ein kurzer Transfer bringt Sie wieder zurück zum Zug nach George, der sich anschließend auf einer atemberaubenden Küstenstrecke nach Mossel Bay in Bewegung setzt. (F,M,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 35 km, 600 hm, Teer/Piste

    Fahrzeit im Bus 0,25 h

     

    Tag 15             Ins Kapweinland

    Sie verlassen den Zug heute frühmorgens im Weingebiet am Breedefluss in Ashton und radeln durch das wunderschöne Breedetal nach Bonnievale. Ein Transfer bringt Sie von hier aus wieder ans Meer in das Küstenstädtchen Hermanus. Hier kann man im Oktober mit etwas Glück die südlichen Glattwale beobachten, die zwischen Juli und November an die Südküste Südafrikas kommen, um ihren Nachwuchs zur Welt zu bringen. Nach einem Mittagessen radeln Sie von Kleinmond aus am Fuße des Kogelberg Massivs nach Bettys Bay. Hier besuchen Sie eine Kolonie von afrikanischen Pinguinen. Die Radstrecke am Atlantischen Ozean entlang der False Bay nach Gordons Bay bietet traumhafte Ausblicke bis zum Tafelberg und zum Kap der Guten Hoffnung. Ein Transfer bringt Sie weiter nach Worcester, wo Ihr Zug schon auf Sie wartet. (F,A)

    Shongololo Express

    Radstrecke 60 km, 200 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 2,5 h

     

    Tag 16             Mutterstadt Kapstadt

    Am Morgen kommt Ihr Zug nach fast 4000 km durchs südliche Afrika an seinem Ziel in Kapstadt an – ein großartiger Augenblick. Nachdem Sie sich von der liebgewonnenen Zugmannschaft verabschiedet haben, bringt Sie ein Transfer in Ihr Hotel in der City. Bei einer Stadtrundfahrt bzw. einem Stadtrundgang lernen Sie die Sehenswürdigkeiten der Mutterstadt kennen: Paradeplatz, Burg, Stadthalle, Greenmarket Square, Parlamentgarten, Natur – und Kunsthistorisches Museum, das Malaienviertel, sowie den Kirstenbosch Gardens, einer der berühmtesten Botanischen Gärten der Welt, der im Frühjahr besonders schönt blüht!. Sollten Zeit und Wetterlage es zulassen, können Sie mit der Seilbahn auf das Wahrzeichen der Stadt, den Tafelberg, hinauffahren. Die Aussicht auf das 1000 m tiefer gelegene Kapstadt ist atemberaubend. Das Abendessen nehmen Sie heute in einem afrikanischen Restaurant zu sich. (F,A)

    Cape Town Lodge Hotel 4*

    Fahrzeit im Bus 1 h

     

    Tag 17             Das Kap der Guten Hoffnung

    Auf dem Weg auf die Kaphalbinsel lernen Sie auf einer Tour durch mehrere Townships, das von AFRICAN BIKERS TOURS unterstützte Kindergarten Projekt “Noluthando” im Stadtteil Khayelitsha kennen. Sie erhalten einen tiefen Einblick in die Sozialstrukturen und die Herausforderungen für einen großen Teil der Bevölkerung von Kapstadt. Weiter geht es an der False Bay entlang zum Kap der Guten Hoffnung. Ein sehr schöner einstündiger Panoramaweg führt Sie zu Fuß zum Kap Punkt. Dort besteigen Sie Ihr Rad und an der Westküste der Kap Halbinsel entlang geht es wieder zurück nach Kapstadt. Am azurblauen Wasser von Scarborough erwartet Sie ein Picknick. Die Küstenstraße über Chapman’s Peak und Hout Bay gilt zu Recht als eine der atemberaubendsten Strecken in Südafrika, nicht umsonst findet hier jährlich das populäre Cape Town Cycle Tour Radrennen mit über 35.000 Teilnehmern aus aller Welt statt. (F,A)

    Cape Town Lodge Hotel 4*

    Radstrecke 70 km, 800 hm, Teer

    Fahrzeit im Bus 3 h

     

    Tag 18             Abflug

    Der Morgen bleibt noch für Einkäufe, z.B. an der berühmten V&A Waterfront, wo Sie auch einen Blick in das mittlerweile sehr bekannte MOCCA Museum des deutschen Kunstsammlers Jochen Zeitz mit zeitgenössischer afrikanischer Kunst werfen können. Mittags ist es Zeit, Abschied zu nehmen vom südlichen Afrika. Ein Transfer bringt Sie zum Flughafen Kapstadt, von wo aus die Heimreise beginnt. (F)

    Fahrzeit im Bus 0,5h

    Unterkünfte vorbehaltlich Verfügbarkeit.

  • Preise & Termine

    Zeitraum Preis Status Plätze
    29.09.2021 - 16.10.20219,980.00buchbar20 Plätzeauswählen

     

    Zusatzleistungen: 

    Aufpreis pro Person Emerald Kabine €3,010.00

    Einzelzimmer-Zuschlag Gold Kabine  €3,100.00

    EInzelzimmer-Zuschlag Emerald Kabine €3,950.00

     

  • Leistungen


    Im Preis inbegriffen:

    • Alle Übernachtungen im Abteil der gewählten Kategorie zur Doppelnutzung und in Lodgen/Hotels im Doppelzimmer
    • Alle Mahlzeiten lt. Programm (F=Frühstück, M=Mittagessen, A=Abendessen
    • Alle erwähnten Aktivitäten (Pirschfahrten) und Eintritte
    • Leihrad auf allen Radausflügen (E-Bike oder Mountainbike)
    • Alle erwähnten Transfers/Radausflüge mit Backup Fahrzeug und Radtransport
    • Durchgehende deutschsprachige Reiseleitung, auch während der Radausflüge


    Nicht eingeschlossen:

    • Alle Flüge
    • Nicht erwähnte Mahlzeiten und Getränke
    • Kofferträgergebühren
    • Trinkgelder
    • Optionale Unternehmungen
    • Ausgaben persönlicher Natur
  • Mieträder



    E-Bike Trek Powerfly MTB
    Preis: €0.00 (Im Reisepreis inbegriffen)



    MTB Hardtail 27/30 Gang
    Preis: €0.00 (Im Reisepreis inbegriffen)

    Inklusive Trinkflaschenhalter, auf Wunsch mit Gepäckträger und Gepäcktasche – bei Buchung bitte mit angeben.

  • Hinweise

    Eine mittlere Kondition ist für diese Reise erforderlich. Die Route ist zum Teil hügelig und ein kleiner Teil der Strecken sind gute Pisten. Durch das Back-up sind individuell auch kürzere Distanzen möglich. So vielseitig wie die Reiseroute ist auch das Klima: Zum angebotenen Reisetermin ist das Klima im Krüger Nationalpark, in Eswatini und im Zululand angenehm warm (25-30 °C), nachmittags kann es auch Regen- oder Gewitterschauer geben. Die Temperaturen in der Kleinen Karoo können am frühen Nachmittag bei geringer Luftfeuchtigkeit auf über 30 °C klettern, an der Küste ist es mit 20-26 °C meist kühler. Nachts kann es, besonders in höheren Lagen, kühl werden.

     

    Gesundheitshinweis:

    Im Krüger Nationalpark besteht ein sehr geringes ist ein Malariarisiko. Sollten Sie dennoch eine Prophylaxe erwägen, sprechen Sie bitte mit Ihrem Arzt.

3% Frühbucher-Rabatt (bei Buchung bis 6 Monate vor Reisebeginn) – 5% Wiederholer-Rabatt (für Kunden, die bereits mit uns gereist sind)


Von Montag bis Freitag sind wir zwischen 9:00 und 17:00 Uhr für Sie da: +49 6221 647 8155.
Rufen Sie an! Wir freuen uns auf Sie!


Nutzen Sie das Kontaktformular oder schreiben Sie uns eine E-Mail an info@africanbikers.de. Wir melden uns umgehend bei Ihnen!


Büro Deutschland
Bahnhofstraße 51 | D-69115 Heidelberg

Büro Südafrika
14 Higgo Crescent | Cape Town 8001

Impressum | Datenschutz
© 2020 African-Bikers