Katalog 2017

Radwanderreisen

Südafrika

Radtour entlang der Gardenroute nach Kapstadt - 12 Tage

Die Reisehöhepunkte: Safari im Addo Elephant Park, dabei sind Elefanten, Büffel, Löwen und viele Antilopen und Zebras zu sehen, auf urwaldbewachsenen Wegen biken wir zum traumhaften Strand in Nature’s Valley, besuchen eine Straußenfarm und die Kango Tropfsteinhöhle, radeln durch die Weingebiete um Stellenbosch und machen eine Weinprobe, wandern auf den Tafelberg und erkunden per Rad das Kap der guten Hoffnung.

mehr lesen...
Südafrika

Radreise entlang der Gardenroute nach Kapstadt Tour A & B - 18 Tage

Der Südwesten Südafrikas besticht durch seine atemberaubende Vielfalt. Nach einer Safari im mittlerweile zweitgrößten Nationalpark Südafrikas, dem Addo Elephant Nationalpark führt die Reise durch Urwälder und an der wilden Felsküste der Gardenroute entlang. Über die Outeniquaberge geht es in die Steppe der Kleinen Karoo, dem Zentrum der Straußenzucht. Einsame Täler, blühende Sukkulenten, charmante Dörfer und spektakuläre Fernsichten prägen die Landschaft. In der Weingegend trifft die einzigartige Vegetation des Pflanzenkönigreich Capensis auf kultivierte Lebensart. Die Kap-Holländische Architektur hat hier ihre größte Entfaltung erfahren. Kapstadt besticht durch seine großartige Lage am Fuße des Tafelbergs. Die multikulturelle Stadt am Ende des Kontinents bietet interessante Wanderungen und wunderschöne Radstrecken auf beiden Seiten der Kap Halbinsel an. Auf dieser Radreise verwöhnt sie unser Chef ein paar Mal mit reichhaltigen und gesunden Mahlzeiten aus der bunten Vielfalt der südafrikanischen Küche. Zwei Routen stehen zur Auswahl: Route A führt in den kühleren Monaten für eine längere Strecke quer durch die Kleine Karoo Steppe. Route B bleibt dagegen in den heißeren Monaten, mit Ausnahme eines kurzen Abstechers in die Kleine Karoo, näher an der kühleren Küste.

mehr lesen...
Südafrika, Swasiland

Radtour im Osten Südafrikas und durch das Königreich Swasiland 13 Tage

Diese populäre Radreise führt Sie zu den landschaftlichen und kulturellen Höhepunkten des östlichen Südafrikas und Swasilands. Auf den Radetappen zwischen 18 und 56 Km mit wenigen Steigungen und kurzen Wanderungen zeigt Ihnen Ihr Reiseleiter diese extrem abwechslungsreiche Region. Es geht auf der Panoramaroute am Blyde River Canyon entlang und anschließend auf Safari in den berühmten Krüger Nationalpark mit seiner erstaunlichen Artenvielfalt. Sie lernen die interessante Kultur der freundlichen Swasi kennen, bevor es weitergeht in den reizvollen Hluhluwe/Umfolozi Nationalpark mit der größten Nashornpopulation der Welt. Wir besuchen die UNESCO Weltnaturerben iSimangaliso Greater Wetlands und unternehmen dort eine Bootsfahrt. Per Rad und zu Fuß erkunden sie die uKhahlambra Drakensberge. Im schönen Tal der tausend Hügel radeln wir durch das Zululand mit seinen gastfreundlichen Menschen.
Meist wird zweimal in der gleichen Unterkunft übernachtet, so gibt es weniger Transfers und mehr Gelegenheiten, die Vielfalt der Region per Rad zu erfahren.
Seit Juni 2015 spendet African Bikers Tours 1% der Einnahmen dieser Reise an die World Bicycle Relief Stiftung und kauft davon ein Fahrrad. Dieses wird in Piggs Peak/Swasiland beim Besuch des District Krankenhauses an eine Mentorin der mothers2mothers/m2m Hilfsorganisation übergeben.

mehr lesen...
Südafrika, Swasiland

Radtour im Osten Südafrikas und durch das Königreich Swasiland 16 Tage

Im Vergleich zur klassischen 13 Tage langen Reise haben wir diese Tour um 3 Tage verlängert. Es gibt einen zusätzlichen Rad Tag in den östlichen Drakensbergen und einen weiteren im Tiefland von Swasiland mit Übernachtung im wunderschönen Mkhaya Wildpark sowie einen Badetag am Cape Vidal im iSimangaliso Wetland Park. Zu den Reisehöhepunkten gehören: der Besuch des Goldräberstädtchens Pilgrim’s Rest auf der Panorama Route, der Aussichtspunkt Blydriver Canyon mit den typischen “3 Rondavel”, und dem Pinnacle – einer imposanten Steinsäule und God’s Window. Im Krügerpark sind Löwen, Elefanten, Zebras, Flusspferde, Nashörner, Giraffen, Büffel und verschiedene Antilopenarten auf Safaris zu entdecken. Wir unternehmen Radtouren zwischen Tieren im Mlilwane Wildreservat im Königreich Swasiland und besuchen ein Kulturdorf. Im Weltnaturerbe St.Lucia beobachten wir Nilpferde, Krokodile, Schreiseeadler vom Boot aus. Wir besuchen den ältesten Park Afrikas, den Imfolozi/Hluhluwe Nationalpark, und radeln im Zululand mit seinen vielen Kraals. Das uShaka Aquarium in Durban ist das sechstgrößte der Welt. Wir radeln am Fuße der Drakensberge entlang und wandern im Royal Natal Nationalpark in die Tugelaschlucht.
Seit Juni 2015 spendet African Bikers Tours1% der Einnahmen dieser Reise an die World Bicycle Relief Stiftung und kauft davon ein Fahrrad. Dieses wird in Piggs Peak/Swasiland beim Besuch des District Krankenhauses an eine Mentorin der m2m Hilfsorganisation übergeben.

mehr lesen...
Südafrika, Swasiland

Radtour im Osten Südafrikas und durch das Königreich Swasiland 19 Tage

Im Vergleich zur klassischen 16 Tage langen Reise haben wir diese Tour um 3 Tage verlängert. Diese sind im Königreich Swasiland und führt durch von Touristen ganz selten besuchte Gebiete. Dort lernt man das wahre Herz Swasilands kennen. Ein weiterer Höhepunkt ist der Hlane Nationalpark. Somit sieht man auf dieser Tour alle Schutzgebiete des Landes. Im Krügerpark sind Löwen, Elefanten, Zebras, Flusspferde, Nashörner, Giraffen, Büffel und verschiedene Antilopenarten auf Safaris zu entdecken. Wir unternehmen Radtouren zwischen Tieren im Mlilwane Wildreservat im Königreich Swasiland und besuchen ein Kulturdorf. Im Weltnaturerbe St.Lucia beobachten wir Nilpferde, Krokodile, Schreiseeadler vom Boot aus. Wir besuchen den ältesten Park Afrikas, den Imfolozi/Hluhluwe Nationalpark, und radeln im Zululand mit seinen vielen Kraals. Das uShaka Aquarium in Durban ist das sechstgrößte der Welt. Wir radeln am Fuße der Drakensberge entlang und wandern im Royal Natal Nationalpark in die Tugelaschlucht.

mehr lesen...
Südafrika, Swasiland

Rad und Yogareise im Osten Südafrikas und dem Königreich Swasiland

Eine einzigartige neue Reise. Mit Sandra Bicker von Yoga-Natura und einem Reiseleiter aus Südafrika geht es in den Tier und Menschenreichen Osten Südafrikas. Die Kombination aus Sport und Entspannung, dazu Safaris in den beeindruckenden Nationalparks Krüger, iMfolozi/Hluhluwe und Itala, sowie Unternehmungen im UNESCO Weltnaturerbe iSimangaliso Wetland Park machen diese Reise so besonders.
Morgens und/oder abends praktizieren wir Yoga, jeweils ca. 60 bis 90 Min. (je nach Dauer unserer Mountainbike-Touren und/oder Safaris). Wir passen das Yogaprogramm flexibel an die jeweiligen Exkursionen und Unterkünfte an.

mehr lesen...
Namibia

Radtour zu den landschaftlichen Höhepunkten von Namibia 17 Tage

Namibia ist bekannt für seine Nationalparks und Wildreservate, für seine Artenvielfalt sowie seine einzigartigen Landschaften und Vegetationen. Auf dieser Radreise fahren wir am Rande des Fish River Canyons entlang, dem zweitgrößten der Welt. Wir radeln in der ältesten Wüste der Welt und in den einsamen Naukluftbergen. Wir erleben die Reste der deutschen Kolonialzeit in Swakopmund und radeln zum Wahrzeichen Namibias, der Spitzkoppe mit ihren riesigen Granitbrocken, bewundern die Jahrtausende alten Felsgravuren bei Twyfelfontein, und gehen auf Safari im Etosha Nationalpark.
Diese 17-tägige Reise bietet die einmalige Möglichkeit, auf ausgesuchten Bike-Strecken die unvergleichlichen landschaftlichen Höhepunkte Namibias nicht, wie sonst, vom Auto aus zu sehen, sondern aktiv zu erleben.

mehr lesen...
Namibia

Kombinierte Eisenbahn & Aktiv Reise: Mit dem Desert Express und auf dem Fahrrad zu den Höhepunkten Namibias

Vom Fish River Canyon mit seiner über 160 km langen Schlucht bis zu den aprikosenfarbenen Dünen der Namibwüste, von der rauen Atlantikküste bis zu den Tierherden des Etosha-Nationalparks – an Bord des Sonderzuges Desert Express erleben Sie die Schönheit und Weite Namibias und genießen gleichzeitig höchsten Komfort, Sicherheit und erstklassigen Service. Längere Distanzen fährt Ihr Zug über Nacht, so dass am Tage viel Zeit für unsere Ausflüge auf dem Fahrrad bleibt. Die einfachen Radetappen durch die grandiosen Landschaften Namibias sind zwischen 17 und 37 km lang und können bei Bedarf individuell verkürzt werden. Unser Begleitfahrzeug Fahrzeug ist immer in der Nähe, falls Sie einmal früher einladen und einen Teil der Strecke im Reisebus zurücklegen möchten.
Die maximal 48 Gäste werden durchgehend von 2 Gruppenreiseleitern betreut, die auch bei den Radausflügen immer dabei sind. Das moderne Interieur des Zuges wurde von einem internationalen Designerteam in den Farben und mit den Motiven des Landes gestaltet. Alle 24 Abteile verfügen über zwei untere Betten, private Dusche und WC, große Panoramafenster und Klimaanlage.
Erlesene internationale Küche ebenso wie namibische Spezialitäten wie Wild und Strauß werden im Restaurantwagen serviert, und im eleganten Salonwagen können wir südafrikanische Weine bei unvergesslichen Sonnenuntergängen genießen.
In der Namibwüste und am Etosha-Nationalpark wohnen wir jeweils zwei Nächte in stilvollen Lodges, während Ihr großes Gepäck gut behütet im Sonderzug bleibt.
Mit Naturschützern besuchen wir Dorfgemeinschaften und bekommen Einblicke in die Erfolgsgeschichte des Naturschutzes in Nambia: 40% der Flächen in Namibia sind so bereits geschützt und es sollen bald 60% werden!
Eine traumhaft schöne Reise durch Namibia, die den Komfort unseres Sonderzuges mit dem aktiven Kennenlernen der landschaftlichen und kulturellen Höhepunkte Namibias verbindet.

mehr lesen...
Namibia

Radreise zu den Höhepunkten von Namibia in 14 Tagen

Seit dem Jahr 2015 bieten wir unsere klassische Namibiaradreise auch mit einer 14 tägigen Reisedauer an. Wir überspringen die Fahrt zum Fishriver Canyon und haben damit 1000 Km gegenüber der 17-tägigen Tour gespart. Namibia ist berühmt für seine Nationalparks und Wildreservate. Die Artenvielfalt sowie die einzigartigen Landschaften und Vegetationen macht Namibia zu einem besonderen Reiseland. Auf dieser Radreise radeln wir in die älteste Wüste der Welt sowie die einsamen Naukluftbergen. In Swakopmund können wir die Reste der deutschen Kolonialzeit erleben und radeln zur Spitzkoppe mit ihren riesigen Granitbrocken, das Wahrzeichen Namibias. Jahrtausende alte Felsgravuren bewundern wir bei Twyfelfontein, und unternehmen im Etosha Nationalpark eine Safari.
Diese Reise bietet die einmalige Möglichkeit die landschaftlichen Höhepunkte Namibias, anstatt wie üblich mit dem Auto zu erkunden, diesmal auf ausgewählten Bike-Strecken aktiv zu erleben.

mehr lesen...
Madagaskar

Madagaskar - Affenbrotbäume und Lemuren - Radtour vom Hochland an die Küste

Die Republik Madagaskar ist eine geheimnisvolle Insel. Von den großen Touristenströmen ignoriert, bietet diese unbekannte Welt dem Besucher eine enorme Vielfalt an Landschaften und eine ganz eigene Fauna und Flora. Wer Madagaskar auf ruhige und intensive Art erleben will, für den ist diese Radreise genau das richtige Erlebnis. Durch die langsame Fortbewegung und das offene Verkehrsmittel ist man der Bevölkerung wesentlich näher und kann so die Insel mit ihrer einzigartigen Fauna und Natur noch intensiver erleben. Wem die Etappen zu lang sind, kann unterwegs in das Begleitfahrzeug umsteigen oder auch gerne längere Distanzen radeln.

mehr lesen...
1 | 2 »